Das vegane Rezept der Woche

Inselzeit: 20.Juni 2022

Orientalische Linsenbällchen

inspiriert von Serayi Orient

Für 2 Lieblingsmenschen brauchst du:


250 g Rote Linsen

Kreuzkümmel

gemahlenem Koriander

Olivenöl

Chiliöl

Tomatenmark

Paprikapulver edelsüß

Passierte Tomaten

Pflanzensahne

Frische Minze

Ungesüßter Sojajoghurt

Knoblauchzehe

Zitronensaft


Part 1 - Linsenbällchen


- 250 g Rote Linsen nach Anleitung in Salzwasser gekocht, durch ein Sieb abgießen und die Flüssigkeit so gut wie möglich mit einem Löffel herausdrücken. Die gekochten Linsen mit 1 TL Kreuzkümmel und 1 TL gemahlenem Koriander und ggf. noch etwas Salz abschmecken und kaltstellen.


Part 2 - Tomatensauce:


- 5 EL Olivenöl + 1 EL Chiliöl in einer Pfanne erhitzen, 1 EL Tomatenmark, 1 TL Paprikapulver edelsüß, 1 TL Paprikapulver geräuchert darin kurz anrösten.

- Dann mit 75 ml Wasser, 100 ml passierten Tomaten und einem Schuss Pflanzensahne ablöschen, kurz einkochen.

- Einen EL gehackte frische Minze hinzugegeben und mit Salz abschmecken.


Part 3 - Frische Joghurtsauce:


- 100 g ungesüßten Sojajoghurt mit mit einer gepressten Knoblauchzehe und 1 EL frischem Zitronensaft vermengen.


🌼 Anrichten:


- Mit einem Eis- oder Portionslöffel die Linsenmasse zu Kugeln formen und in eine Auflaufform geben. Darüber die Tomatensauce geben, die Form für etwa 5 Minuten im Ofen nachwärmen.

- Vor dem Servieren die kalte Joghurtsauce darüber geben, mit frischer glatter Petersilie garnieren.


Dazu passt Naturreis oder Fladenbrot.


 

Mehr vegane und zuckerfreie Rezepte gibt es in unserem "Ohne Tier und ohne Zucker-Kochbuch"